Hobbyzucht im VDH seit 1999
  • Ihre Sprungkraft . . . wahnsinn

  • Aktiv im Turnierhundesport

Eileen in Erinnerung

   

Meine Sonnenblume und mein Sporthund EILEEN. Eine sehr eigene Hündin blieb aus dem E-Wurf bei mir. Der Wirbelsturm eroberte die Wurfkiste ohne Umwege. Frech, willensstark, triebig und voller Tatendrang. Mit Eileen bin ich tiefer in den Hundesport eingetaucht. Die Tochter von Bali lehrte mich eines besseren als anzunehmen, es gäbe keine spielsüchtigen Hunde. Gnadenlos bedrängte sie und forderte lautstark ohne Rücksicht. Ich war gezwungen ihr zu zeigen, auch mal nicht spielen zu müssen. Auf Seminaren waren wir gerne Vorzeigeteam in Bezug auf gemeinsames Spiel und Beutetrieb. Wenn man sich darauf einlassen kann, ist es ein ganz enormer Vorteil für die Ausbildung und den Sport. Wir haben uns zusammen gerauft und ich habe viel daraus gelernt.  Eileen ist eine Hündin deren Wort das letzte sein will. Ihre Stärke während der Aufzucht war ihre lebhaften Kinder mit einer gesunden Strenge zu erziehen. Wenn ihr ein Welpe zu grob war oder zu vorlaut im Rudel, dann nahm sie sich diesen zur Brust. Alleine ihr Blick, drückt schon einiges aus. Direkt, geradeaus, ehrlich und selbstbewusst zu sich selbst. Jetzt ist sie gelassener geworden. Ihren ausgeprägten Spieltrieb hat sie immer noch und den hat sie auch super schön ihren Kindern mitgegeben. Wir sind stolz auf Eileens Nachkommen. Sie liebt mich über alles und doch denke ich manchmal, wozu braucht mich eigentliche dieser Hund :-). Zum Dosen öffnen !!! Nein, Scherz beiseite. Eileen ist ein Hovawart der auch mal ohne Nähe und Kontakt zu mir klar kommt. Was mir besonders an ihr gefällt, ist ihr Wille nicht aufgeben zu wollen. Geht etwas verloren, ich wette, Eileen findet es. Und ich finde ihr blond leuchtet wie eine Sonnenblume.

Da ich mich selbst gerne bewegte und viel joggen ging, entdeckten wir den Turnierhundesport für uns. Was sich anfangs als Just for Fun zeigte, entpuppte sich zu einem disziplinierten Breitensport, der letztendlich auf Wettkampfniveau endete. Ja doch, wir waren als Team erfolgreich unterwegs. Sind in 8 Jahren über 70 mal an den Start für den Vierkampf, das CSC, den Hindernislauf, den Geländelauf usw. Die vielen Pokale, Medaillen und Urkunden und so mancher Titel wird stolz aufbewahrt. Eine super Zeit war mal unter 11 sek. die 75 m zu sprinten. Da musste nicht nur Eileen fit sein. Aber es war auch einfach der Wahnsinn wenn ich mit ihr eine Bahn, Sektion oder den Slalom lief. Sie klebte an meiner linken Seite und irgendwann kam der Punkt, wo ich überhaupt nicht mehr nach ihr schauen musste. Das war richtig cool und hat total viel Spaß gemacht. Sie liebte es an den Start zu gehen und alle sollten es hören. Eileen, eine starke Hündin mit Ausdauer und Energie. Immer auf zack. Langsam gibt es bei ihr nicht. Schnell voran kommen ist schon immer ihr Stil gewesen. Ein Richter sprach mich mal auf einer BH Prüfung an, weshalb ich so renne. Tja, wenn man es gewohnt ist. Manchmal frage ich mich, wer hat es nun von wem angenommen :-).

2017 ist meine Sonnenblume am 03. März im Garten gefunden worden. Sie ist umgefallen und durch Herzversagen gestorben. So, wie sie auf die Welt kam, ist sie auch gegangen. Schnell und ohne Komplikationen.

Hey, hier bin ich . . . hey, ich geh jetzt. Dazwischen 13 Jahre ein kraftvolles blondes Hovawartmädel mit einer Energie zum dahin schmelzen, als auch zum Haare sträuben lassen.

Mein Sporthund war ganz grosse Klasse.

3 x Begleithundeprüfung bestanden

  6 x Geländelauf 2000 m, davon 5 x 1. Platz und den Titel Vizemeister auf der VM des swhv 2008 (Zeit 7:57 min)

23 x Vierkampf, davon 15 x 1. Platz und Titel als Tagessieger / Teilnahme an der DM 2008 des RZV (Tagessieger)

17 x CSC (Sektion 1), davon 7 x 1. Platz und Titel als Kreisgruppenmeister /Teilnahme 2009 + 2012 an der VM des swhv

  7 x Hindernislauf, davon 3 x 1. Platz und Titel als Deutscher Meister vom RZV 2012

  7 x Shorty